Ceram Carbide

Warum Ceram Carbide?

Seit beinahe 100 Jahren bauen wir Pumpen und seit eben dieser Zeit ist es unser Anspruch, Erfahrung, Expertise und Innovationskraft miteinander zu verbinden. Immer wieder konnten wir so Weltneuheiten in den Markt einführen. Und dass wir diesem Anspruch bis heute gerecht werden zeigt die kontinuierlich steigende, weltweite Nachfrage nach unseren Produkten. Gerne berichten wir nicht ohne Stolz darüber, dass unsere Pumpen unter anderem für ihre Robustheit und Langlebigkeit geschätzt werden. Aber woran liegt das? Was sind die Geheimnisse von Habermann Aurum Pumpen? Eines wollen wir heute lüften. Und zwar das folgende: Im Fall unserer HPK-Feststoffpumpen liegt es nämlich an einem besonderen Werkstoff und seiner Verwendung: Ceram Carbide.

 

Was ist Ceram Carbide?

Ceram Carbide ist die Polymerguss-Auskleidung dieser Feststoffpumpen. Es ist ein nicht-metallischer Compositwerkstoff der zu mehr als 80% aus Silicumcarbid und zu den übrigen fast 20% aus einem Venylesterharz als Bindemittel besteht. Warum wir diese Kombination wählen? Ganz einfach: Siliciumcarbid ist ein Nichtoxidkeramik. Es ist der leichteste, aber gleichzeitig auch härteste Keramik-Werkstoff. Zum Vergleich: Seine Härte ist fast so hart wie die eines reinen Diamanten. Dadurch verfügt Siliciumcarbid über eine sehr gute Beständigkeit gegen Säuren und Lauge und ist auch bei hohen Temperaturen von bis zu 200 Grad Celsius verschleiß- und korrosionsfest. Vinylesterharze sind dagegen Kunstharze, die im ausgehärteten Zustand duroplastische Kunststoffe von hoher Festigkeit und chemischer Beständigkeit bilden. Sie werden darum häufig bei der Herstellung glasfaserverstärkter Kunststoffe verwenden, also unter anderen in chemischen Apparatebau, verfahrenstechnischer, stark chemischer und termisch beanspruchter Anlagen eingesetzt.

 

Was macht Ceram Carbide so robust?

Diese einzigartige Zusammenstellung des Polymergusses Ceram Carbide haben wir mit unseren Partnern entwickelt. Sie sorgt dafür, dass unsere mit Ceram Carbide ausgekleideten Feststoffpumpen insbesondere in der Chemieindustrie, zum Beispiel bei der Entschwefelung von Analgen und in mineralischen Aufbereitungsanlagen, eingesetzt werden können. Durch die herausragende Robustheit von Ceram Carbide gegenüber anderen Polymergussen können aber auch feinkörnige Feststoffe gefördert werden. Und: Ceram Carbide ist Werkstoffen von einer Temperatur von bis zu 200 Grad Celsius gegenüber widerstandsfähig – Vergleichbare Temperaturen schafft kein anderer Polymerguss.

 

Wie setzen wir Ceram Carbide ein?

Anders als unsere Mitbewerber verwenden wir den Polymerguss nicht als Monoblock. Denn um dann das entsprechende Pumpengehäuse mit ihm zu verbinden, müssten Verschlussstellen in den Block gebohrt werden, dadurch würde er leicht brüchig und könnte einreißen, die Betriebssicherheit wäre damit insbesondere in der Arbeit mit chemischen Gefahrenstoffen keinesfalls mehr gegeben. Seine Anwendung würde aus diesem Grund auch auf lediglich besonders feinkörnige Feststoffe beschränkt. Auch könnten die Pumpen, die mit dem Monoblock verbunden werden, anschließend nicht mehr repariert werden – ganz im Gegenteil müsste die gesamte Anlage ausgetauscht werden. Das ist weder nachhaltig noch effizient.

 

Produktbeschreibung

 

Weshalb sind mit Ceram Carbide ausgestattete Pumpen besonders langlebig?

Wir gießen das Ceram Carbide deswegen in das einteilige metallische Außengehäuse ein. Dabei verwenden wir einen Vakuumguss, weswegen es zu keinen Sauerstoff-Einlagerungen kommt, der Guss also sporenfrei ist. Allein dadurch können wir die Widerstandsfähigkeit der fertigen Pumpe erheblich steigern. Dabei sind die mit Ceram Carbide ausgestatteten Feststoffpumpen der HPK-Reihe dennoch sehr kompakt, werden in der Ausführung als Doppelgehäusepumpen in Verbundbauweise produziert. Sie bestehen also aus einem einteiligen, komplett in Metallguss und mit der beschriebenen fest eingegossenen Gehäuseinnenpnazerung eingegossenen Außengehäuse, saug- und antriebsseitig separat auswechselbaren Schleißdeckeln, einem offenen, dreischaufeligen Laufrad in schräger Ausführung und der bewehrten Aurum Habermann’schen Wellenabdichtung. Die so entstehende Kompatibilität mit allen Feststoffpumpen der Baureihe ermöglicht im Bedarfsfall also auch sämtliche erforderlichen Reparatur- und Austauscharbeiten, so dass die weltweit-geschätzte einzigartige Langlebigkeit unserer Pumpen entsteht.

 

Weitere Vorteile unserer Pumpen

Doch die Robustheit und Langlebigkeit haben neben der daraus resultierenden Förderungsstärke und Nachhaltigkeit noch weitergehende positive Folgen für unsere Kunden. Denn durch sie gelingt es uns eine hohe Betriebs- und Arbeitssicherheit auch in chemisch anspruchsvollen Prozessen zu gewährleisten. Und auch die von Monoblöcken bekannte Rissbildung kann so, wie gesagt, verhindert werden. Für Kunden aus der chemischen Industrie ist dies ein einzigartiges Angebot. Denn wir sind davon überzeugt, dass mit keiner anderen Pumpe feinkörnige Feststoffe und aufzubereitende Mineralien so gut gefördert sowie im Bedarfsfall so verlässlich wie sicher entschwefelt werden können.

 

Wir bleiben unserer Linie treu

Die Entwicklung dieses effizientesten Einsatzes von Ceram Carbide macht uns stolz. Und wir wissen, dass wir sie, wie eingangs erwähnt, der Erfahrung und Expertise unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der daraus resultierenden Innovationskraft zu verdanken haben. Darauf fußt auch ein weiterer Schwerpunkt unseres Angebotes der HPK-Serie: Unsere rund um den Globus tätigen Vertriebs- und Service Expert*innen verstehen sofort, welche Pumpe der Baureihe bei unseren Kunden die bestmögliche Anwendung finden kann, wie ihre Anlage gegebenenfalls optimiert und wie im Bedarfsfall schnell und kostengünstig repariert werden kann. Ihre Seriviceleistungen sind einzigartig. Ein Beispiel: Allein zehn Sprachen werden von unseren Mitarbeiter*innen als Muttersprache gesprochen, so stellen wir größtmögliches Verständnis und reibungslose Kommunikation in der Beratung vom Erstkontakt und über die gesamte Laufzeit der Anlage sicher. Und auch für Anlagen aus anderen Bereichen als der chemischen Industrie finden sie passgenaue sowie hochmoderne Lösungen.

 

Immer auf der Höhe der Zeit – So wie es Habermann Aurum Pumpen seit beinahe 100 Jahren auszeichnet und auch in Zukunft auszeichnen wird.