FESTSTOFFPUMPEN

HPK-Serie

Elastische Auskleidung aller medienberührenden Teile

Einsatzbereiche

  • Chemische Industrie

    Abfallverwertung, SO4, Chlorid, Separation, Sedimente, Soda, schäumende Suspensionen, Pigmente, Düngemittel, PO4, Aggressive Chemikalien
  • Sand & Kies

    Wasserhaltung, Nassaufbereitung, Mineralaufbereitung
  • Energiewirtschaft

    Aschetransport, Kondensate, Kohle- und Koksverarbeitung, Rauchgasentschwefelung
  • Aufbereitung & Bergbau

    Kammerfilterpressenbeschickung, Abfallverwertung, Schlamm- und Sumpfpumpen, Eindickerunterläufe, Mühlenaustrag und Separation, Eisenoxidherstellung, Erzschlämme, Faseriger Schlamm, Fe, Zn, Cu, Ti, Salz, Al, usw., Filterpressenbeschickung, Flotation- und Schaummedium, Keramik, Glasausschnitte
  • Zuckerindustrie

    Waschanlagen, Organische Schlämme, Biogas, Düngemittel, Abwasserbehandlungsanlagen
  • Bau, Tunnel- und Spezialtiefbau

    Kaolin, Ton, Schiefer, Marmor, Granit, Sandindustrie, Sand & Kies, Porenbeton, Kalksteinschlämme, Bentonit, Zementdosierung, Zyklonbeschickung
  • Stahlindustrie

    Sinter und Zunder-Abscheidungen, Hochöfen, Warmwalzwerke
HPK
HPK Pumpe

Hochverschleißfeste und korrosionsbeständige Panzerpumpe für die Förderung von Flüssigkeit – Feststoff – Gemischen.

Die Kreiselpumpen der Baureihe HPK verfügen über eine auswechselbare elastische Auskleidung aus Polyurethan oder Gummi. Alle mit Medium berührten Bauteile bestehen aus elastischen, nicht metallischen Werkstoffen und werden entsprechend der Anforderung in der Werkstoffqualität individuell ausgewählt.

Elastische Werkstoffe nutzen den sogenannten „Trampolineffekt“ aus, dadurch besitzen sie große Vorteile in ihrem Verschleißverhalten verglichen mit metallischen Gusswerkstoffen. Eine Auskleidung aus Metall oder Mineralguss ist ebenfalls möglich.

HPK Pumpen werden vorzugsweise bei abrasiven/korrosiven Medien mit einer maximalen Korngröße von 5 mm (in Sonderfällen bis zu 10 mm) eingesetzt.

Die Pumpen sind mit leicht auswechselbaren Verschleißteilen und einer einfachen Nachstellmöglichkeit des Saugspaltes ausgestattet.

Die auswechselbaren Schleißplatten sind mit dem metallischen Außengehäuse verschraubt, der ebenfalls auswechselbare Panzereinsatz ist lose eingelegt.

Technische Daten

Förderstrom
4.600m3/h
Förderhöhe, einstufig
70M.FL.S
Pumpendrehzahl
2.950MIN-1
Anschlussnennweiten
DN32 - DN500
Maximaler Betriebsdruck
10Bar - 40Bar
Temperatur der Flüssigkeit
130°C
Normalsaugend
8MW.S.
Druckstutzenstellung
stufenweise
Korrosionsbeständigkeit bei PH
0, 14

Kennlinien

HPK-Kennfeld